SamS – Schüler arbeiten mit Schülern

Ein Projektbeispiel der Modellschule

Von Herr König, Herr Trauthwein, Frau Micek, veröffentlicht am 01.07.2015, Stand: 09.07.2015

[if 378 not_equal=““]
“ img_size=“medium“ scroll_fx=“crossfade“ min_items=“1″ max_items=“1″]
[/if 378]

SamS – Schüler arbeiten mit Schülern

IGS Wörth

[if 378 not_equal=““]
[/if 378]

Schule kann sich nur dann zielgerichtet fortentwickeln, wenn sich alle beteiligten Gruppen in einem demokratischen Miteinander engagieren.

Karlheinz König, Direktor

Mit großes Eifer und Engagement gehen unsere Lerncoaches an ihre Arbeit heran und bereichern somit unsere AG-Arbeit.

Michael Trauthwein, Direktorstellvertreter

Erfahren Sie mehr über die Modellschule für Partizipation und Demokratie, an der dieses Projektbeispiel entstanden ist.

Projektübersicht

Unser Weg

  1. Reflexion von bereits genutzen Möglichkeiten der Partizipation (Streitschlichter, Pausenaufsichten)
  2. Information und Hospitation bei anderen Schulen zum Projekt SamS
  3. Information des Kollegiums in der Gesamtkonferenz
  4. Interesse bei der Schülerschaft abfragen und Meinung des Schulelternbeirats hören
  5. Ausschreibung des Projekts
  6. Bewerbungen der Schülerinnen und Schüler in einem Auswahlverfahren sichten
  7. Zweitägige Ausbildung der neuen Lerncoachs
  8. Regelmäßige Betreuung der Lerncoaches während der Einsätze
  9. Zertifzierung der Lerncoaches am Ende
  10. Reflexion am Ende des Jahres und Nacharbeitung des Konzepts
  • Förderung von Selbstbewusstsein, Eigen-ständigkeit, und Verantwortungsbewusstsein
  • Zusammenwachsen der Schulgemeinschaft durch Kooperationen zwischen Großen und Kleinen, Schülern und Lehrern
  • Entlastung bei der Organisation der Ganztagsschule

Ansonsten … JUST DO IT!

Projektbeschreibung

Dokumentation: SamS – Schüler arbeiten mit Schülern: Projektbericht

ENTSTEHUNG:
Als Modellschule für Partizipation und Demokratie bemühen wir uns, alle Mitglieder unserer Schulgemeinschaft bei der Gestaltung des Schullebens zu beteiligen. Nachdem wir mit anderen Projekten (Streitschlichter, Paten) sehr positive Erfahrungen gemacht haben, haben wir uns im Schuljahr 2013/2014 entschlossen, am Projekt „S.a.m.S“ teilzunehmen. Dabei werden 9. und 10. Klässler zu Lerncoaches ausgebildet, die dann im AG-Bereich zur Unterstützung unserer Kolleginnen und Kolleginnen sowie unserer pädagogischen Fachkräfte eingesetzt werden können. Einige Lerncoaches leiten auch selbstständig eine AG. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler erhalten ein Zertifikat über ihren Einsatz, das sie bei Bewerbungen beilegen können und eine kleine Aufwandsentschädigung für ihre Arbeit.

AUSBILDUNG:
Im Vorfeld der Ausbildung müssen sich die Schülerinnen und Schüler schriftlich für die Teilnahme am Projekt bewerben. Aus einer Vielzahl von Bewerbungen werden 12-15 Teilnehmer ausgesucht, die am zweitägigen Blockseminar im Mehrgenerationenhaus Wörth teilnehmen. Geleitet wird die Ausbildung von unseren GTS-Koordinatoren Frau Micek und Herrn Trauthwein sowie von unserem Schulsozialarbeiter Herrn Claus. Ausbildungsinhalte sind u. a. Rechte und Pflichten der S.a.m.S. – Schüler, der Umgang mit Störungen, Lernspiele etc. Zwischen den einzelnen Arbeitsblöcken werden Interaktionsspiele zur Stärkung der Gruppengemeinschaft durchgeführt.

ERFAHRUNGEN:
Ein ganz großes Lob gilt den teilnehmenden Schülerinnen und Schüler, die bei der Ausbildung mit großem Eifer bei der Sache waren und eine große Entlastung und Bereicherung für unseren AG-Bereich sind.

STOLPERSTEINE:
Auch wenn die 9. und 10. Klässler oft sehr erwachsen und selbstständig auftreten, darf man nicht vergessen, dass es dennoch Jugendliche sind, die man nicht überfordern darf. Eine engmaschige Betreuung mit permanent anwesenden Ansprechpartnern ist unabdingbar.

Andere Projektbeispiele

0 Kommentare

Antworten

©2019 Koordinierungsstelle "Demokratie lernen und leben in Rheinland-Pfalz" im Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz

Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an

oder    

Anmeldedaten vergessen?

Create Account