Auf dem Weg als Modellschule

Ein Projektbeispiel der Modellschule

Von G. Schmidt (R)/B. Thomas (KR´), veröffentlicht am 09.07.2015, Stand: 09.07.2015

[if 378 not_equal=””]
” img_size=”medium” scroll_fx=”crossfade” min_items=”1″ max_items=”1″]
[/if 378]

Erste Maßnahmen

Puricelli Realschule plus Rheinböllen

[if 378 not_equal=””]
[/if 378]

Wer nicht weiß, wo er hin will, braucht sich nicht zu wundern, wenn er woanders ankommt!

Mündliche Überlieferung (Autor unbekannt)

Erfahren Sie mehr über die Modellschule für Partizipation und Demokratie, an der dieses Projektbeispiel entstanden ist.

Projektübersicht

Unser Weg

Ziele projektieren und umsetzen:

  • Klassenleitungsstunde in allen Klassen
  • 10-Finger-Tastenschreiben obligatorisch in den Klassenstufen 5 und 6
  • Berufswahlportfolio ab Kl. 5
  • Fremdsprachenzertifikat Französisch (DELF)
  • Zooschule im Hochwildschutzpark Rheinböllen
  • Schuleigenes Wahlpflichtfach „Ökologie“
  • Ausbau der Arbeit mit Kooperationspartnern

Einzelschritte:

  • Besprechung der Projekte/Neuerungen in den schulischen Gremien (SL-Team/ÖPR/DB/Geko/SEB/SV)
  • Klärung der Voraussetzungen/Erfordernisse/Finanzmittel/ Realisierungsmöglichkeiten/Zuständigkeiten
  • Überzeugungsarbeit
  • Initiativ-Aktionen
  • Öffentlichkeitsarbeit (Schulnachrichten im Amtsblatt / Örtliche Presse)
  • Viele Gespräche
    • Kleine Sekundarschule I als Ganztagsschule in Angebotsform mit kleinen Lerngruppen, die das Realschule plus-Profil des Landes Rheinland-Pfalz umsetzt, etablieren,
    • dabei Schwerpunkte in der beruflichen Orientierung wie der schulischen Qualifizierung zu setzen und
    • außerschulische Lernorte und Kooperationspartner in die Arbeit einzubeziehen.

    Wahrnehmung der Kontaktveranstaltungen und Einsichtnahme in die Materialien der Serviceagentur “Ganztägig lernen”.

    Projektbeschreibung

    Dokumentation: “Modellschule …sich auf den Weg begeben und auf dem Weg bleiben!”

    Schule realisiert:

    • Betriebspraktika
    • Praxistag
    • Intensive Begleitung der Berufswahlvorbereitung
    • Bewerbungstraining-auch mit außerschulischen Partnern
    • Qualifizierung zur Ausbildungsfähigkeit
    • Fördermaßmaßnahmen zur Erreichung der schulischen Qualifikation für weiterführende Schule
    • Projekte der SV (z.B. Pausenverkauf/Schulfasching)
    • Einbeziehung außerschulischer Lernorte (“Haus der Geschichte” in Bonn – Gedenkstätten- Europahaus Bad
      Marienberg – Hochwildschutzpark – Partnerstädte der “Comenius-Partner” – “Gläserne Produktion”)

    Wie in jedem Projekt gilt es, viele Kolleginnen/ Kollegen und alle sonstigen Teile der Schulgemeinschaft von
    der Sinnhaftigkeit einzelner Maßnahmen/Projekte/Vorhaben… zu überzeugen und periodisch prüfen, wie sich
    “das Begonnene” entwickelt und bewährt.

    Je mehr für eine Sache gewonnen und überzeugt werden können, desto positiver und nachhaltiger entwickeln
    sich daraus “Erfolge”.

    Andere Projektbeispiele

    0 Kommentare

    Antworten

    ©2019 Koordinierungsstelle "Demokratie lernen und leben in Rheinland-Pfalz" im Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz

    Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an

    oder    

    Anmeldedaten vergessen?

    Create Account