• GS-Schillingen

Modellschule Kategorie: Aktive Modellschulen und Grundschulen

Profil
Profil
Fotos
Karte
Ähnliche Modellschulen
  • Pädagogische Schwerpunkte und Ziele

    Im Kollegium ist es uns ein wichtiges Anliegen, eine produktive Kultur des Miteinanders sowie eine enge inhaltliche und pädagogische Abstimmung im Team zu pflegen.

    Gemeinsam richten wir den Blick auf die Weiterentwicklung des Unterrichts und die Gestaltung des Schullebens und laden die Eltern ein, diese Prozesse mitzugestalten.

    Wir fördern Mitsprache, Mitgestaltung und Mitverantwortung der Schülerinnen und Schüler und beziehen ihre Erfahrungen mit ein.

    Wir legen Wert darauf, einen fairen und achtsamen Umgang miteinander in der Klassen- und Schulgemeinschaft zu pflegen und begleiten die Kinder beim eigenverantwortlichen und gemeinsamen Lernen.

     

    Aktivitäten im Bereich Partizipation

    In der Klassen- und Schulgemeinschaft Verantwortung übernehmen

    Bei der Selbstverwaltung der Pausenspiele, der Ausführung von Klassendiensten und Hofdiensten oder der Erarbeitung der Klassenordnung lernen die Kinder, in der Gemeinschaft Verantwortung zu übernehmen.

    Patenschaften

    Für den Tag der Schulanmeldung bereiten die Kinder der dritten Klasse verschiedene Stationen mit Spiel- und Bastelangeboten vor und laden in Teams die Vorschulkinder zum Mitmachen ein.

    Die vierte Klasse übernimmt die Patenschaft für die Kinder der ersten Klasse. Die Begleitung durch die „Großen“ trägt dazu bei, dass sich die Schulneulinge am neuen Lebens- und Lernort besser zurechtfinden und sich wohlfühlen können. Die Patenschaft ist durch Gemeinschaftserlebnisse geprägt (z. B. Wandertag, Frühstück) und bietet außerdem vielfältige Gelegenheiten, miteinander und voneinander zu lernen (z. B. Lesepaten).

    Selbsteinschätzung und Kompetenzorientierung

    Die Kinder werden angeleitet, ihre Lernprozesse zu reflektieren. Bei schriftlichen Leistungsnachweisen ergänzen Selbst- und Fremdeinschätzung der erworbenen Kompetenzen einander.

    Klassenrat

    Der Klassenrat ist in allen Klassen eingeführt und tagt dort regelmäßig einmal wöchentlich. Die Gesamtkonferenz hat ein schulisches Gesamtkonzept unter dem Motto „Kinder gestalten Demokratie“ entwickelt. Dort ist beispielsweise vereinbart, in welcher Form der Klassenrat in verschiedenen Klassenstufen ablaufen kann und wie die Kinder beim Erwerb sozialer und kommunikativer Kompetenzen unterstützt werden können.

    Kinderkonferenz

    Die Kinder jeder Klasse wählen aus ihrer Mitte ein Mädchen und einen Jungen zur Klassensprecherin und zum Klassensprecher. Dieses Team vertritt die Klasse in der Kinderkonferenz. Die Kinderkonferenz wählt eine Schulsprecherin und einen Schulsprecher. Dieses Schulsprecherteam leitet die Kinderkonferenz.

    Eltern in der Schule

    Der jährlich angebotene „Tag der offenen Klassenzimmertür“ gibt den Eltern die Gelegenheit, ihr Kind im Unterricht zu erleben und einen Einblick in schulische Arbeitsformen zu erhalten. Darüber hinaus gestalten Eltern klassenbezogene Vorhaben und schulische Veranstaltungen aktiv mit. Mitglieder des Schulelternbeirates beteiligen sich an der Qualitätsentwicklung und nehmen an Gesamtkonferenzen teil.

    Förderverein GS Schillingen e.V.

    Der Förderverein GS Schillingen e.V. unterstützt seit seiner Gründung 2001 die pädagogische Arbeit maßgeblich.

    Besondere Angebote

    Kinder entdecken Technik

    Die Kinder zeigen durch den Erwerb des Werkzeugführerscheins, dass sie einfache Werkzeuge sachgerecht nutzen und Materialien sach- und umweltgerecht verwenden können. Außerdem arbeiten sie in Teams an verschiedenen technischen Herausforderungen. Durch praktisches Tun begreifen sie Zusammenhänge, entwickeln Kreativität und erwerben Grundkenntnisse im Lernbereich „Technik“.

    Lesezeit und Schulbücherei

    Einmal wöchentlich ist für alle Lesezeit. Vielfältige, auch klassenübergreifende Lernangebote sollen die Kinder zum Lesen verlocken. Die Kinder gestalten verschiedene Präsentationen, z. B. Lesung, Buchvorstellung, Bilderbuchkino, Leserolle. In allen Klassen wird das Programm „Antolin“ zur Leseförderung genutzt.
    Stolz sind wir auf die 2011 neu eingerichtete Schulbücherei.

    Vielfältiges Sportangebot

    Die Förderung verschiedenster sportlicher Aktivitäten hat an unserer Schule Tradition, z. B. Erwerb des Laufabzeichens, Seilsprungolympiade, Sportfest, Geräteturnfest, Sportförderunterricht.

    Arbeitsgemeinschaften

    Die jahrgangsübergreifenden Arbeitsgemeinschaften werden jeweils für ein Schulhalbjahr von den Kindern gewählt, z. B. Schach, Ballspiele, Werken, Bildende Kunst, Orff-Instrumente, Umweltdetektive.

    Projektwoche mit Präsentationstag

    In klassenübergreifenden Projektgruppen arbeiten die Kinder innerhalb eines Rahmenthemas (z. B. „Rund ums Buch“ oder „Den Herbst entdecken“) und präsentieren am „Tag der offenen Tür“ den Eltern und der interessierten Öffentlichkeit ihre Ergebnisse.

    Werkstatt 2 mit 3

    In unserer Grundschule lernen die Kinder nicht nur in ihren Klassen, sondern auch in Lerngruppen, die aus Kindern verschiedener Jahrgänge zusammengesetzt sind. Dazu zählen die einmal im Schuljahr stattfindende Projektwoche, die Patenschaft der Viertklässler für die Erstklässler oder die wöchentlich stattfindenden AGs.

    Als neue Form haben wir die „Werkstatt 2 mit 3“ entwickelt.
    Wenn Kinder aus verschiedenen Jahrgängen in einer Lerngruppe zusammenkommen, ist von Anfang an klar, dass es Leistungsunterschiede gibt und dass diese auch bestehen bleiben. In solchen Lerngruppen können Kinder verstärkt voneinander lernen. Kinder mit Erfahrungen auf einem bestimmten Gebiet werden zu Experten, die ihr Wissen weitergeben und durch Erklären bei sich selbst festigen. Durch gegenseitiges Unterstützen können sich die Kinder zum Lernen anregen. Jedes Kind kann sich dabei in verschiedenen Rollen erleben. So ermöglicht das Lernen in jahrgangsübergreifenden Lerngruppen vielfältige soziale Erfahrungen. Neue Arbeitsformen werden von anderen Kindern vorgelebt und dadurch mit größerer Verbindlichkeit eingefordert. Hierdurch wird die Verantwortung der Kinder für sich selbst und für den eigenen Lernprozess gestärkt. Weichen die Zahlen der beiden beteiligten Jahrgänge stark voneinander ab, so bietet die Jahrgangsmischung zudem die Gelegenheit, für bestimmte Lernzeiten eine ausgewogene Stärke der Lerngruppen zu ermöglichen.

    Die Kinder der Klassenstufen 2 und 3 bilden drei jahrgangsübergreifende Lerngruppen. Im Laufe des Schuljahres nimmt jedes Kind an verschiedenen Werkstätten teil, der Schreibwerkstatt, der Kreativwerkstatt und der Werkstatt Experimentieren. Im Stundenplan der Klasse sind für die Werkstatt zwei Unterrichtsstunden pro Woche vorgesehen. Sind aus den Drittklässlern Viertklässler geworden, verlassen sie die Werkstatt. Die Kinder der neuen Klassenstufe 2 werden auf die vorhandenen Gruppen verteilt. In den 3 Werkstätten wird weitergearbeitet.

    Natur erleben

    Durch die naturnahe Lage im ländlich geprägten Hochwaldraum können die Kinder im Rahmen von Wandertagen oder Walderlebnistagen die Natur intensiv erleben. Die Kinder erkunden beispielsweise den nahe gelegenen Naturlehrpfad oder den Barfußwanderweg und nehmen im dritten Schuljahr an den Waldjugendspielen teil.

    Klasse 2000 – stark und gesund in der Grundschule

    In diesem Programm zur Gesundheitsförderung lernen die Kinder, was sie tun können, damit es ihnen selbst und anderen gut geht – körperlich, psychisch und sozial. Die Finanzierung erfolgt durch Spenden in Form von Patenschaften für einzelne Klassen.

    Aktivitäten und Auszeichnungen

    Mädchenfußball

    Im Rahmen des Modells „Sport in Schule und Verein“ kooperiert die Grundschule mit dem TuS Schillingen. Diese Unterstützung kommt insbesondere unserer Mädchenfußball-Mannschaft zugute, die alljährlich am Hallenfußballturnier auf Kreisebene teilnimmt und auch bereits einige Erfolge zu verzeichnen hat.

  • Keine Datensätze gefunden

    Leider wurden keine Datensätze gefunden. Bitte ändere deine Suchkriterien und versuche es erneut.

    Google-Karte nicht geladen

    Es ist leider unmöglich die Google-Maps-API zu laden.